La Pösch No. 1

Fachmagazin für Linksalternative Pseudoyuppies

La Pösch ist eine gedruckte Stadtteilansicht aus verschiedenen Perspektiven von Löbtauern, Satdtforschern und Schreibern. Wir gründeten dafür eine Redaktion, die im Werk.Stadt.Laden zusammenkam. Lokale Fotografen, Illustratoren, Texter
und andere Kreative kamen an einen Tisch zusammen und besprachen ihre teils gemeinsam erforschten Ergebnisse zum uns umgebenden Lebensraum. Es wurden Fotos von und Berichte über Löbtau gemacht. Bewusst aus der Perspektive der hier lebenden Menschen. Dabei entstand in Eigenregie ein subjektives, analytisches und selbstproduziertes Magazin oder kultureller Statusbericht in gedruckter Form, mit 46 Seiten. Besondere Beilage eines jeden Heftes ist der handgezeichneter Stadtplan in Vogelperspektive „Spezielle Orte für spezielle Leute“.

Hier ansehen.